Schwierige Situationen als Herausforderung annehmen

Sie stehen vor einer Herausforderung, die für Sie auf den ersten Blick unüberwindbar aussieht? Es fühlt sich zunächst so an, als würde Ihnen alles über den Kopf wachsen?

Akzeptieren Sie zunächst einmal die aktuelle Situation und, wenn Sie es haben, auch Ihr aktuelles Gefühl der Hilflosigkeit. Damit gehen Sie einen wichtigen ersten Schritt, um die Situation als Herausforderung anzunehmen.

Schauen Sie doch jetzt einfach mal zurück. Gab es in Ihrem Leben vielleicht schon mal solche Situationen und kann es sein, dass sich hinterher herausgestellt hat, dass Sie diese Herausforderung doch leichter genommen haben, als Sie im ersten Moment dachten?

Dann kann es jetzt auch wieder so sein. Jammern und Klagen hat noch nie eine vernünftige Lösung hervorgebracht.

Warum Ziele so wichtig sind - Thomas Schlechter

Die Perspektive wechseln und die Chance erkennen

Meist hilft es, die Situation zunächst ganz objektiv und mit ein wenig Abstand zu betrachten. Fokussieren Sie sich dabei nie auf das Problem, sondern fangen Sie an über Lösungen nachzudenken.

Am besten schreiben Sie sich erst einmal die Antworten auf die folgenden Fragen auf. Sie werden sehen, dass Sie dabei sicherlich viele gute Ideen haben.

  • Was ist wirklich passiert?
  • Was hat das für konkrete Auswirkungen auf mich und mein Leben?
  • Welche Maßnahmen können helfen, diese Herausforderung zu meistern?
  • Was kann im schlimmsten Fall passieren?
  • Wer kann mir helfen die Herausforderung zu bewältigen?
  • Gab es schon ähnliche Situationen in meinem Leben?
  • Kenne ich Menschen, die vor ähnlichen Problemen standen und die diese gelöst haben?
  • Was kann ich aus dieser Situation lernen?
  • Was ist positiv an der Situation?
In der Ruhe liegt die Kraft um Krisen zu bewältigen

In der Ruhe liegt die Kraft – Erst planen dann handeln

Jetzt heißt es „Ärmel hochkrempeln“ und ins Handeln kommen. Besonders wichtig ist, dass Sie schnell den ersten Schritt gehen. Doch sollten Sie jetzt keinesfalls unkoordiniert irgendetwas tun, sondern zuerst planen, was in welcher Reihenfolge zu erledigen ist. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

Anhand der Liste, die Sie zu obigen Fragen geschrieben haben, können Sie jetzt beginnen einen Handlungsplan zu schreiben. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie das allein nicht schaffen, stehen auf der Liste auch schon Menschen, die Sie um Hilfe bitten können. Beachten Sie dabei, dass Sie die einzelnen Schritte nicht zu groß planen. Sie kommen meist mit kleinen Schritten leichter an Ihr Ziel. Und wenn Sie einen Schritt mal schneller erledigt haben als gedacht, dann dürfen Sie ja auch gleich noch einen zweiten gehen.

Eine sehr gute Unterstützung bei der Planung ist dieser Artikel von mir: „7 einfache Schritte zur Zielerreichung“.

Wie kann es zu einer Krise kommen?

Eine schwierige Situation oder eine große Herausforderung werden meist nur dann zu handfesten Krisen, wenn Sie sich wie versteinert auf das Problem konzentrieren und erst gar nicht auf den Gedanken kommen, über Lösungsmöglichkeiten nachzudenken.

Indem Sie sich immer weiter auf das Problem konzentrieren, werden in Ihnen die Gefühle von Frust, Hilflosigkeit, Überwältigung und Ohnmacht immer stärker und es wird immer schwerer, das Ruder wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Immer wieder auf das Problem zu schauen, zu jammern und sich selbst als Opfer zu sehen, ist dann wie eine Teufelsspirale, die aus einer schwierigen Situation, die Sie sicherlich hätten meistern können, eine handfeste Krise entstehen lässt.

Wie kann es zur Krise kommen - Thomas Schlechter

Lassen Sie es also erst gar nicht so weit kommen und nutzen Sie bei schwierigen Situationen immer diese Tipps:

 

7 Tipps um Krisen zu bewältigen

  1. Akzeptieren Sie die aktuelle Situation und betrachten Sie diese objektiv und mit etwas Abstand. Was ist das Schlimmste, das passieren kann?
  2. Erinnern Sie sich an Herausforderungen, die Sie bewältigt haben. Das stärkt Ihr Selbstvertrauen und gibt Ihnen Kraft.
  3. Tun Sie etwas, was Ihnen Freude macht. Mit einer guten Stimmung kommen Sie schneller ins Handeln und haben bessere Ideen.
  4. Seien Sie dankbar für alles was Sie haben und in Ihrem Leben schon erreicht und gemeistert haben. Das stärkt und spornt an.
  5. Fragen Sie sich, wer Sie unterstützen kann. Es tut gut sich auszutauschen und oft bringen Helfer Ideen mit ein, auf die Sie selbst nicht gekommen wären.
  6. Planen Sie die ersten Schritte, um diese Herausforderung zu lösen. Es muss nicht gleich ein vollständiger Plan sein, doch ohne konkrete Planung gibt es meist kein Vorankommen.
  7. Los geht’s! Kommen Sie sofort ins Handeln und gehen Sie den ersten Schritt. Es ist ein gutes Gefühl, den ersten Schritt gegangen zu sein. Das spornt an, den zweiten zu gehen.
Onlinetraining Krisen-Bewältigungs-Formel

Krisen-Bewältigungs-Formel

Wie Sie die drei fatalsten Fehler in einer Krise vermeiden und mit der 5-Schritte-Formel Ihre persönliche Krisenstrategie entwickeln, erfahren Sie hier in meiner Krisen-Bewältigungs-Formel

Überfordert mit der Situation? So geht es dennoch weiter

All die Tipps haben nicht geholfen und Sie fühlen sich noch immer überfordert, hilflos, niedergeschlagen oder ohnmächtig?
Nicht jeder von uns schafft es mit den obigen Tipps alle Herausforderungen anzunehmen oder Krisen abzuwenden. Das ist einfach so und Sie dürfen das keinesfalls als eine Schwäche ansehen, wenn Sie dann nach professioneller Hilfe suchen. Schwach wären Sie dann, wenn Sie sich geschlagen gäben und nicht um Hilfe bäten.

Auch wenn Sie erst mit professioneller Unterstützung eine Krise gemeistert haben, werden Sie daran gewachsen sein und in Zukunft mit mehr Selbstvertrauen an weitere Herausforderungen herangehen.

Wie kann eine professionelle Unterstützung durch einen Coach aussehen?

Sie stehen gerade vor einer unlösbaren Herausforderung oder kennen jemanden, der in einer Krise steckt? Sie möchten wissen, ob ich der richtige Mental-Coach bin, um Sie zu unterstützen?

Dann ist mein kostenloses Erstgespräch genau das Richtige, um das schnell zu erkennen. Gemeinsam werden wir darin herausfinden, ob ich der richtige Coach für Sie bin und Sie optimal unterstützen kann.

Wie gut hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Mittelwert: 5,00 von 5)
Loading...